Sie befinden sich hier: Die Künstler > Künstler

 

Ihre MItteilung zu diesem Thema >>> 


Wir gratulieren

Walter Gaidos

zum 78. Geburtstag

Walter Gaidos

Walter Gaidos (Foto: Heinz Horacek)

Walter Gaidos wird am 12. April 1939 in Wien geboren. Eines seiner vielen Hobbys ist die Musik.Im Alter von 8 Jahren fällt seine schöne Bubenstimme dem damaligen Schuldirektor der Schule Ober St. Veit, Hietzinger Hauptstrasse, Herrn Prof. Weber auf, der ihn nach Rücksprache mit seiner Mutter, die seit 25. April 1945 Kriegerwitwe ist, zu den Wiener Sängerknaben bringen will. Aber erst als es dann soweit ist, dass die Aufnahme gesichert ist, informiert er die Mutter, dass es sich dabei um einen Internatsaufenthalt handelt und sie Ihren Sohn nur an einem Wochenende im Monat sehen wird. Daran scheitert sein erstes musikalisches Wirken.

Er nimmt jedoch schon in seiner Jugendzeit, mit etwa 18 Jahren, an diversen musikalischen Wettbewerben teil und erringt dabei 3. und 4. Plätze. Berühmt ist er dadurch nicht geworden. Vielleicht liegt es auch an der Musikrichtung. Er singt nicht die damals zeitgemäße Musik wie Elvis oder Peter Kraus etc., sondern widmet sich dem Wienerlied, der Operette und dem gemäßigtem Schlager. Peter Alexander, Franz Schier, Joseph Schmidt und Erich Kunz sind seine musikalischen Vorbilder.

Walter Gaidos singt im Freundeskreis bei diversen Veranstaltungen und bei Heurigen mit den dort anwesenden Musikern, bis er 1995 bei einem von ihm organisierten Treffen von Filmfreunden aus Pirna und Reutlingen*) beim 6er in Grinzing Erich Zib kennen lernt. Dieser setzt ihn dann bei einigen seiner Auftritte als Sänger ein und so entsteht eine musikalische Freundschaft. Ebenso mit dem Kontragittaristen Fritz Oslansky. Als Fritz Oslansky zu Hannes Schlader von den Bambis wechselt wird auch Hannes zum musikalischen Begleiter.

Es folgen viele musikalische Auftritte mit verschiedenen Musikern wie Herbert Schöndorfer, Herbert Bäumel, Günter H. Schneider, Fredi Gradinger, Roland Sulzer, dem Duo Schmitzberger und vielen anderen.2001 produziert Walter Gaidos seine erste CD " Meine Lieder", am Akkordeon begleitet von Prof. Otto Fechner.

Im September 2003 tritt Walter Gaidos in den von Pepi Nowak geleiteten Verein "Wiener Klang" ein und singt dort regelmäßig mit Klavierbegleitung.

In der Zwischenzeit haben sich andere Musikvereine wie etwa der XIIer Bund in Ottakring oder der 1. Alt-Wiener-Club Meidling seine musikalischen Dienste gesichert.

Auch in der Schule des Wienerliedes bei Frau Helene Witzelsberger, beim Heurigen Lipa in Neustift und im Tivoli Center beim Duo Schmitzberger ist er ein gern gesehener Gast.

Seit 2004 nimmt Walter Gaidos bei der schweizer Sopranistin und Musikpädagogin Frau Barbara Mattenberger Musikunterricht, die seine schöne Naturstimme noch um einiges verbessert.

Am 26. November 2005 findet die Präsentation seiner zweiten CD "Meiner Lieder 2" mit musikalischer Begleitung von Günter H. Schneider beim Heurigen Schrank in Hennersdorf, verbunden mit einem Spanferkelessen statt. Günter Schneider, Hannes Schlader, Fritz Oslansky, Erich Zib, Georg Swoboda, Wiens ältester Barpianist, und Helmut Skrletta waren neben 108 anderen seine musikalischen Gäste.

Zwei Jahre lang tritt er regelmäßig bei Veranstaltungen im Konzertcafe Zuckergoscherl auf.

Seit Jänner 2010 hat Walter Gaidos nun seine eigene musikalische Veranstaltung. "Gaidos um 3", vorerst hatte er seine "Heimat" im im Gasthaus Ebner am Neubaugürtel, als dieses schloß, übersiedelte er in die "Pizza Plus" im Kaufpark Alterlaa.

Walter Gaidos präsentiert jedes mal einen musikalischen Gast und bietet zwei Stunden Unterhaltung mit Wienerlied, Operette und Schlager.

"Walter Gaidos - er muss nicht singen, er darf singen"

http://www.gaidosumdrei.at

 

Foto: daswienerlied.at   

 

 

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 

erstellt am 12. 04. 14 © http://www.daswienerlied.at