Sie befinden sich hier: Das Wienerlied > Veranstaltungen

 

Ihre MItteilung zu diesem Thema >>> 


Der XIIer Bund schloß für immer seine Pforten!

Nach 126 Jahren schlossen sich am 16. Dezember bei dem beliebten XIIer Bund, mit seiner letzten Obfrau Monika Gulda, für immer die Pforten! Am 19. Dezember folgte die Schliessung des Lokals Ebner, der letzten Heimstätte dieses Vereines. Es war eine berührende Veranstaltung, bei der sich alle Mitwirkenden und Gäste bemühten über die allgemeine Wehmut hinwegzuhelfen. Marika Sobotka, musikalisch begeitet von Helmut Schmitzberger und Michael Perfler ebenfalls begleitet von Erich Zib.

Jetzt wird’s ernst! Endgültiger Abschied (v.l.): Erich Zib, 
Michael Perfler, Monika Gulda, Helmut Schmitzberge, Prof. Marika 
Sobotka und Frau Trude aus der Schweiz

Jetzt wird’s ernst! Endgültiger Abschied (v.l.): Erich Zib, Michael Perfler, Monika Gulda, Helmut Schmitzberge, Prof. Marika Sobotka und Frau Trude aus der Schweiz

Zum letzten Mal im XIIer-Bund! So viele Gäste, wie sonst nie, kamen zu diesem Abschiedsabend!
Erich Zib am Akkordeon und Michael Perfler moderierte und beide sangen auch Solo und im Duett. Sie brachten die zuerst etwas gedämpfte Stimmung, keiner wusste so recht, ob man eigentlich bei so einem wehmütigen Abend lachen kann, kam aber schnell in Schwung, so dass die Stimmung schlagartig umschlug.

Zib und Perfler begannen natürlich der Zeit angepasst mit "Wiener Advent" von Fredi Gadinger, Heinz Conrads‘ "Schneeflockerl und a Ruaßflankerl" sowie "Den Frieden auf der Welt" von Johann Schrammel. Erich Zib begrüßte herzlichst einen lieben Gast aus der Schweiz, Frau Trude, eine treue Radiohörerin von "Radio Wienerlied" und durch und durch ein Wien-Fan.

Es folgten heitere auf Weihnachten angepasste Gedichte diverser Autoren, unter anderem auch die "Vanillekipferln" von Franz Lahner, auch das herrliche Gedicht von dem Favoritner Michael Haas "Der 4. Heilige 3 König" u.v.m.

Wienerisch ging es weiter mit "I hab ka Angst ums Weanerliad", A Glaserl mit an Henkel" u.a. Prof. Marika Sobotka kam auf "die Bühne", begleitet von Helmut Schmitzberger am Akkordeon, und brachte uns den "Schuaster Bockerl", "Beim Burgtor am Michaelerplatz" und auch das wunderschöne Lied" La Montanara" mit. Nach diesem fand sie, dass das Publikum viel zu ruhig und zu besinnlich wirkte und drehte, wie wir sie und ihr Temperament kennen, voll auf. Mit Schlagern aus den 50er-Jahren! Aha! Richtig! Alle wurden wieder lebendig und schunkelten, klatschten und sangen mit! Michael Perfler sang einige swingende, amerikanische Lieder mit von ihm selbst verfassten deutschen (wienerischen) Texten. Diese waren sehr eindrucksvoll und gut! Bravo Michael! Ein Ohrenschmaus!

Aber Eines möchte ich noch erzählen: eine eigentlich unfreiwillige, köstliche kabarettanmutende Situation: Zibs Notenständer hielt nicht und wurde immer kleiner, nicht nur einmal sondern ständig. Die beiden krochen am Boden umher, um die Notenblätter einzusammeln, Monika Gulda half fleißig mit. Perfler sagte: "So geht das nicht, ich hole meinen Notenständer." Kam damit zurück, stellte ihn auf – und den ereilte das gleiche Schicksal! Na ja, es war für die Gäste eine herrliche Einlage und die Künstler machten gute Miene zum bösen Spiel und blödelten sehr humorvoll dazu.

Ich möchte erwähnen: Zib und Perfler sind ein "herrliches G'spann", wie man in Wien zu sagen pflegt! Monika Gulda schaffte den Abend mit Tränen in den Augen, tapfer war sie und beim Abschied flossen die Tränen dann wirklich! Danke an die Künstler, die den Abschied mit ihren Vorträgen leichter machten und danke liebe Monika Gulda für Deinen jahrelangen großen Einsatz für den XIIer-Bund, den Du mit perfektem Können, Liebe und viel Herz geleistet hast!

Nochmals danke!

Hedy Slunecko-Kaderka und Michael Mössmer

Erich Zib und Michael Perfler

Erich Zib und Michael Perfler

Helmut Schmitzberger 

Helmut Schmitzberger

Gäste von Monika Gulda, die sie zum Abschied reichlich beschenkte 

Gäste, von Monika Gulda…

Gäste von Monika Gulda, die sie zum Abschied reichlich beschenkte 

… die sie zum Abschied reichlich beschenkte

Erich Zib, Michael Perfler und Prof. Marika Sobotka 

Erich Zib, Michael Perfler und Prof. Marika Sobotka

Erich Zib

Erich Zib

Prof. Marika Sobotka

Prof. Marika Sobotka

Helmut Schmitzberger und Prof. Marika Sobotka

Helmut Schmitzberger und Prof. Marika Sobotka

Mag. Hildegard Biegenzahn vom Ottakringer Bezirksmuseum

Mag. Hildegard Biegenzahn vom Ottakringer Bezirksmuseum

v.l.: eine Besucherin und Monika Gulda mit Chefin des Gasthauses Ebner; im Hintergrund Erich Zib Frau Trude aus der Schweiz

v.l.: eine Besucherin und Monika Gulda mit Chefin des Gasthauses Ebner; im Hintergrund Erich Zib Frau Trude aus der Schweiz

Text und Fotos: HSK

     

zurück

 

 

 

 

 

erstellt am 03. 02. 2016 © http://www.daswienerlied.at