Sie befinden sich hier: Das Wienerlied > Veranstaltungen

 

Ihre MItteilung zu diesem Thema >>> 


"Gaidos um 3" – "Wien und der Wein"

mit Manami Okazaki und „Duo Wienerherz“, Erwin Steininger, Leopold Hawelka und der obligaten Dichtergilde…

v.l.: Leopold Hawelka, Erwin Steininger, Manami Okazaki, Prof. Fritz Brucker, Walter Gaidos, Luise Seitler, Eva Blecha, Heinz und Christine Binder und Marcella Kremser 

v.l.: Leopold Hawelka, Erwin Steininger, Manami Okazaki, Prof. Fritz Brucker,
Walter Gaidos, Luise Seitler, Eva Blecha, Heinz und Christine Binder und Marcella Kremser

Die Blätter verfärben sich, die Weinlese ist bereits vorbei und der "Heurige" ist wieder vom vorigen Jahr. Das erzählte das Potpourri von Walter Gaidos, arrangiert von Günter H. Schneider, das wir gleich zu Beginn von Walter hörten.

Er begrüßte diesmal nicht nur unsere treuen Stammgäste, sondern auch viele neue Freunde von Wienerlied, Schlager und Operette. Als musikalische Gäste durften wir Manami Okazaki begrüßen, sie nahm an unserem "Gaidos um 3"-Wienerlied-Gesangswettbewerb teil. Mit ihrer wunderbaren Koloratur-Sopran-Stimme begeistert die zarte Japanerin das Publikum. Es freut uns, daß sie den Weg zu einer großen Karriere auch bei "Gaidos um 3" begonnen hat. Am Klavier begleitete, souverän wie immer, Prof. Fritz Brucker.

Bei unserem letzten Zürich-Besuch im Mai trafen wir uns mit dem "Duo Wienerherz" Heinz und Christine Binder. Einen ausführlichen Bericht dazu gibt es in der Zeitung "Das Wiener Lied", Ausgabe 4/2015, auf Seite 34. Ihre Botschaft ist es, das Wienerlied in der Schweiz bekanntzumachen und das tun sie sehr erfolgreich mit einem großen Repertoire an Wienerliedern, Wienerschnitzel und Apfelstrudel in gemütlichen Restaurants. Heinz Binder begleitet mit der Gitarre, Christine singt die zweite Stimme.

Die Dichtergilde Luise Seitler, Eva Blecha und Marcella Kremser brachten wieder Heiteres und Erwin Steininger und Leopold Hawelka präsentierten uns ein Stück aus ihrem Kabarett, das das Publikum herzlichst zum Lachen brachte. Erwin & Alexander Steininger haben am 19. Februar 2016 einen eigenen Abend im Theater-Center Forum mit dem Titel "Wien-Paris und zurück". Da können wir dann alle weiterlachen.

Manami Okazaki und walter Gaidos 

Manami Okazaki und walter Gaidos

 

"Duo Wienerherz" Heinz und Christine Binder

Der gemütliche Nachmittag bei "Gaidos um 3" begann mit dem Lied "I bin und bleib der Walter aus Wien", dann brachte Walter sein schönes Potpourri "Wien und der Wein", das eben diesem Nachmittag sein Motto gab. Wein-Lieder gibt es ja genug und viele davon durften wir ebenso genießen wie ein Gläschen. Walter fuhr nach Grinzing, marschierte mit einem Duliduliö nach Hause und verriet uns, daß er den Wein nicht gerne alleine trinkt. Für Luise Seitler sang Walter als Dankeschön ihren "Stadtpark", eines der schönsten Wienerlieder, die sie getextet hat.

Vom "Duo Wienerherz" hörten wir "Ja wir san halt Lichtentaler", "Der Dornbacher Pfarrer steckt aus" und "I was a klans Wirtshaus". Gemeinsam mit Walter brachte es "I hab ka Angst ums Weanaliad", das ist sicher ihre Passion, denn mit viel Wienerherz machen sie all diese Lieder in der Schweiz bekannt. Von uns Wienern ein herzliches Danke dafür.

Manami Okazaki zeigte uns nicht nur wie sie singen kann, sondern auch ihre Schauspielkunst bei "Spiel ich die Unschuld vom Lande" als Adele aus der "Fledermaus". Sie verführte uns ins "Land des Lächelns" und sang mit Walter im Duett "Wien du Stadt meiner Träume". Wien ist ja auch die Stadt ihrer Träume und ihrer Musik. Nach einer Pause mit Kaffee und Kuchen ging es im zweiten Teil weiter mit vielen Wienerliedern, Schlagern und Operetten. Das "Duo Wienerherz" zeigte nun viel Herz und sang uns "Kennst das G'fühl" mit sehr viel Gefühl, "Herrgott aus Sta" und "Die alte Zahnradbahn". Die "Hausherrnsöhnl" gab's gemeinsam mit Walter, ein Lied, das den zwei Herren auf den Leib geschrieben ist. In sechs Strophen erzählten sie uns die Geschichte der mißratenen Söhne.

Manami Okazaki schwärmte mit "Du nur" aus der Operette "Die Vielgeliebte" von Nico Dostal, sang uns das "Vilja"-Lied und mit Walter im Duett "Es ist so schön wenn Lippen schweigen".

Als Walter dann die Lieder "Es war einmal" und "Da kannst halt nix machen" sang, wusste er noch nicht, dass das Gasthaus Ebner mit Ende des Jahres schließt. Wir freuen uns ja für Frau Ebner, die endlich einen Käufer gefunden hat. "Gaidos um 3" gab es hier 6 Jahre lang. „Gaidos um 3“ hat aber in der "Pizza Plus" im Kaufpark Alterlaa (U6-Station Alterlaa) eine neue Heimat gefunden. Dort gibt es österreichische und italienische Küche und es hat einen wunderbaren Veranstaltungssaal. Nun ist „Gaidos um 3“ ab 12. Jänner dort jeden zweiten Dienstag im Monat, ausgenommen im April, da ist es der erste Dienstag).
http://www.gaidosumdrei.at

     

Bericht: Sissi Gaidos, Fotos: Sissi Gaidos und Heinz Horacek

zurück

 

 

 

 

 

erstellt am 03. 12. 2015 © http://www.daswienerlied.at