Sie befinden sich hier: Das Wienerlied > Veranstaltungen

 

Ihre MItteilung zu diesem Thema >>> 


"Wunschkonzert und Weihnachtslieder"

Diesmal schien den Gästen die Sonne in den Rücken, obwohl schon Dezember und ein wunderschön geschmückter Weihnachtsbaum bei „Gaidos um 3“ im Veranstaltungssaal der PizzaPlus stand.

 v.l.: Prof. Fritz Brucker, Sissi und Walter Gaidos, Gerti Steiger, Sabine Turner, Martin Rysanek und Anita Tauber 

 v.l.: Prof. Fritz Brucker, Sissi und Walter Gaidos, Gerti Steiger, Sabine Turner, Martin Rysanek und Anita Tauber

Leider musste Walter Gaidos, wie auch schon im November, wieder zwei Gäste verabschieden. Walters Kusine Anni Kallasch, die seit Anbeginn Stammgast von "Gaidos um 3" war, verstarb im 91. Lebensjahr und unsere liebe Luise Seitler ist am 19. November nach kurzer schwerer Krankheit im 94. Lebensjahr von uns gegangen. Luise hat nicht nur "Gaidos um 3", sondern die gesamte Wienerliedszene immer großzügig unterstützt. Dafür dankten wir ihr recht herzlich und gedachten mit einer Schweigeminute dieser großartigen Damen. Erwin Steininger sang diesmal ein Lied mit Luises Text "Mei liab's Fasanviertel du", die Musik dazu schrieb Helmut Schmitzberger.

Als musikalische Gäste begrüßte Walter die Sopranistin Anita Tauber und den Tenor Martin Rysanek. Am Klavier begleitet wie immer Prof. Fritz Brucker. Das Wunschkonzert wurde ja von den Gästen selbst bestimmt und so ging es los mit "Das silberne Kanderl" von Franz Paul Fiebrich. Auf der Wunschliste stand natürlich auch "Mei Muatterl war a Weanerin" von Ludwig Gruber und Anita Tauber sang es uns. Weiters hörten wir von ihr "Rhythmische Bewegung" ein Schlankheitslied von Hermann Leopoldi. Das schöne "Wolgalied" aus der Operette Zarewitsch von Franz Lehar und "Ja, das Schreiben und das Lesen" brachte uns Martin Rysanek mit seiner wunderschönen Tenorstimme.

Walter erfüllte alle Wünsche der Gäste und so hörten wir "Es war einmal", "Das Glück is a Vogerl", "Alle Wasser der Erde", "Ja was weiß denn die Welt" und "May Way". Ein wirklich bunt gemischtes Musikprogramm. Vor der Pause hörten wir noch "Komm mit nach Varasdin" von Anita und Martin im Duett aus der Operette "Gräfin Mariza". Wir sind zwar nicht nach Varasdin gegangen, aber in die Pause mit Kaffee und Torten.

Im zweiten Teil gab es die obligate Weihnachtstombola. Fünf Wienerlied-CDs und zwei Wienerliedbücher vom Verlag Radio Wienerlied und 2 Jubiläums-CDs von "20 Jahre Wiener Klang" wurden verlost und die Gewinner freuten sich sehr darüber.

Mit "Heilige Nacht" ein Lied von Johann Friedrich Reichhardt und "Advent is' a Leuchten" von Lorenz Mairhofer stimmte Martin Rysanek den Adventteil ein. Da es ja ein sonniger Nachmittag war, versetzte uns Anita Tauber mit "2 Spuren im Schnee" in eine kleine Winterlandschaft und mit dem "Kalenderlied" von Franz Grothe erinnerte sie uns daran, wie schnell die Zeit vergeht. Walter verzauberte uns noch mit "Advent in Wien", ein Lied von Fredy Gradinger und Marion Zib-Rolzhauser und mit "Liebes Christkind" erinnerten wir uns wieder einmal an Heinz Conrads.

Unsere Dichtergilde Gerti Steiger und Sabine Turner brachten diesmal weihnachtliches von Trude Marzik, die In der Nacht auf den 11. Dezember im 93. Lebensjahr verstorben ist und die, genau wie Luise Seitler, mit ihren Gedichten ein wunderbares Lebenswerk zur Erinnerung hinterlassen hat.

Der weihnachtliche Teil von "Gaidos um 3" wurde von den Gästen, unterstützt von unseren Künstlern, selbst gesungen. Dazu lagen auf den Tischen Textblätter und es schallte der "Gaidos um 3"-Chor durch die PizzaPlus in Alterlaa.

Und wieder ist ein Jahr von "Gaidos um 3" vorüber und wir beginnen nun das achte Jahr mit dieser musikalischen Veranstaltung und das zweite Jahr in Alterlaa und möchten uns herzlich bei allen Gästen, die längst auch schon zu Stammgästen geworden sind, für ihre Treue und bei der Geschäftsleitung von PizzaPlus, Frau Binder, herzlich bedanken, dass "Gaidos um 3" immer wieder ein Erlebnis ist.

Ein kleines Weihnachtsgeschenk an unsere lieben Gäste und Künstler durfte natürlich auch nicht fehlen. Danke!

 

Bericht: Sissi Gaidos, Foto: Heinz Horacek 

 

 

 

zurück

 

 

 

 

 

erstellt am 18. 01. 2017 © http://www.daswienerlied.at